LOGO Diamant

GRAPHOLOGIE

FACETTEN DER PERSÖNLICHKEIT

Haltung und Grundsätze


Wir Menschen verfügen über vielfältige individuelle Möglichkeiten. Nur einen Teil davon können wir in der Regel nutzen.
Viele unserer Anlagen zeigen sich in der Handschrift, auch solche, die nur wenig genutzt werden.
Dazu habe ich auch verschiedene Artikel verfasst.

Meine Haltung basiert auf der folgenden Philosophie:

Ressourcen-orientierung
Ressourcenorientiertes Arbeiten ist für mich zentral.
Der Schwerpunkt meiner Ausführungen liegt darauf, dass ich Anlagen und Fähigkeiten, die sich in der Handschrift zeigen herausarbeite.
Zudem gebe ich Hinweise, in welchen Zusammenhängen diese Dispositionen zum Tragen kommen.
Stärke oder Schwäche?
Jeder Persönlichkeitszug, jede Veranlagung hat ihre Vorzüge. Ob sich dies als eigentliche persönliche Stärke manifestieren kann, hängt zumindest zu einem Teil auch von der Interaktion mit andern Menschen ab:
Der exakte, sorgfältige und bedachtsame Mensch wird nicht am richtigen Ort sein in einer hektischen Umgebung, wo viel improvisiert werden muss. Ebensowenig kann eine quirlige, spontane vor Ideen übersprudelnde Person in einer straffen Hierarchie mit genau vorgegebenen Dienstwegen ihre Stärken einbringen.
Am falschen Ort, in der falschen Umgebung, kann eine Stärke im Extremfall auch zur Schwäche werden.
Fairplay

Zentral ist für mich auch Fairness. Fairness gegenüber dem Auftraggeber, Fairness auch gegenüber dem Kandidaten oder der Kandidatin:

Meine Auftraggeber gelangen an mich mit einem konkreten Anliegen, mit genau definierten Ansprüchen, mit Wünschen und Fragen. Darauf gebe ich Antwort, so weit dies aus schriftpsychologischer Sicht möglich ist.

Kandidatinnen und Kandidaten vertrauen sich mir an, einer fremden Person, die etwas ganz Persönliches, nämlich die eigene Handschrift, bearbeitet.
Dieses Vertrauen beantworte ich mit Fairness, indem ich die Schriften mit grösstem Respekt bearbeite und nach bestem Wissen und Gewissen die für die Fragestellung relevanten Facetten der Persönlichkeit herausarbeite.

Transparenz
Wer anders als die schreibende Person hat primär Anrecht auf die Informationen, die ich aus einer Handschrift gewinnen kann?
Darum erstelle ich keine mündlichen Gutachten - die schreibende Person soll die Möglichkeit haben, genau das zu lesen, was ich dem Auftraggeber geschrieben habe.
Verständlichkeit
Auftraggeber und Kandidaten oder Kandidatinnen sollen möglichst grossen Nutzen ziehen aus meiner Arbeit.
Darum formuliere ich meine Gutachten in klarer und verständlicher Form, auch wenn sehr viel psychologisches Fachwissen dahinter steckt.
Zudem ist eine einfache Besprechung des Gutachtens im Preis inbegriffen.
Weiterführende Gespräche werden durch mein Angebot des Life-Coach abgedeckt.
Facetten der Persönlichkeit

Es ist für mich eine spannende Herausforderung, möglichst viele Facetten einer Persönlichkeit zu erkennen, Akzente herauszuarbeiten und alles verständlich zu beschreiben.


Liebe Frau Spycher,
ich weiss nicht, ob Sie sich noch erinnern, aber Sie haben 1992 ein Graphologisches Gutachten über mich erstellt. Darin haben Sie mir attestiert: "...doch vermag sie nach einer Phase intensiver Leistung auch wieder eine ruhigere Gangart einzuschlagen ... in der sie dann bereits wieder gedanklich kreativ ist, womit dann auch neue Aktivität verbunden ist".
Dies ist die Phase, in der ich mich jetzt wieder befinde - ich habe mir nach dem unglaublichen Druck des Studiums und der Tatsache, dass ich drei Prosa-Erzeugnisse in fünf Monaten geschrieben habe, eine kleine Auszeit von einem Monat verschrieben; auch das eine Premiere.
ABER - ich musste lachen, als ich den oben zitierten Satz in Ihrem Gutachten gefunden habe: natürlich bin ich dabei, ein Konzept für ein neues Buch zu erarbeiten....
Sie scheinen mit Ihrer Analyse den Nagel auf den Kopf getroffen zu haben!
Unternehmerin und Autorin, 65 Jahre; Rückmeldung 2007




Marguerite Spycher | Dipl. Graphologin | Im Marbach 37 · CH-8800 Thalwil | E-Mail: m.spycher(at)grapho.ch